Therapieplätze für Verurteilte: Überbelegung: Süchtige Straftäter frei

Der neue Standort ist neben der Justizvollzugsanstalt geplant. Foto: dpa/A3537 Marijan Murat

Der neue Standort ist neben der Justizvollzugsanstalt geplant.

Foto: dpa/A3537 Marijan Murat

Die gerichtlichen Einweisungen in psychiatrische Behandlung nehmen derzeit rasant zu – der Ausbau der Plätze kommt nicht hinterher.

Von tak

30.12.2021 – 12: 44 Uhr

Schwäbisch Hall – Kurz vor Weihnachten hat sich Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) persönlich nach Schwäbisch Hall bemüht, um auf Einladung von Oberbürgermeister Daniel Bullinger (FDP) mit der Verwaltungsspitze und den Vorsitzenden der Gemeinderatsfraktionen ein Gespräch zu führen. Das Thema: ein neuer Psychiatriestandort mit 100 Plätzen zur Behandlung von Straftätern, angrenzend an die Justizvollzugsanstalt im Gewerbegebiet von Schwäbisch Hall. Der Kostenpunkt: 50 bis 60 Millionen Euro. „Es ist ein starkes Signal, dass der Minister den Informationsbedarf der Stadt so ernst nimmt und sich persönlich auf den Weg zu usamacht“, sagte Daniel Bullinger. „Das zeigt aber auch, für wie dringlich das Thema in Stuttgart offensichtlich gehalten wird.“

Unsere Empfehlung für Sie

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.