Sportdirektor des VfB Stuttgart: Das sagt Sven Mislintat zu den VfB-Talenten

Sven Mislintat hat viele junge Spieler für den VfB Stuttgart verpflichtet. Jetzt beurteilt der Sportdirektor diejenigen, die in der Bundesliga kaum zum Zug gekommen sind. Foto: Baumann/Julia Rahn


8 Bilder

Sven Mislintat hat viele junge Spieler für den VfB Stuttgart verpflichtet. Jetzt beurteilt der Sportdirektor diejenigen, die in der Bundesliga kaum zum Zug gekommen sind.

Foto: Baumann/Julia Rahn

Der VfB Stuttgart ist mit einer Reihe junger Spieler in die Saison gestartet. Viele Hoffnungen haben sich jedoch nicht erfüllt. Jetzt streben die Nachwuchskräfte einen Neustart an.

Sport: Carlos Ubina (cu)

Stuttgart – Es bleibt wenig Zeit. Nur eine Vorbereitungswoche, dann sollte der VfB Stuttgart zum Rückrundenstart in der Fußball-Bundesliga wieder auf Touren sein. Denn mit dem Spiel beim Tabellenletzten SpVgg Greuther Fürth am 8. Januar beginnt Teil zwei des Abstiegskampfes. Mittendrin sind dann eine Reihe von jungen Spielern, die anders als Mateo Klimowicz (21), Roberto Massimo (21) und Tanguy Coulibaly (20) während der ersten Saisonhälfte quick in Vergessenheit geraten sind – aus ganz unterschiedlichen Gründen. Jetzt verknüpfen die Talente mit dem erfolgten Trainingsstart noch im alten Jahr neue Hoffnungen. Hier beurteilt der Sportdirektor Sven Mislintat die Entwicklung der sieben Nachwuchskräfte.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Was once ist mit Silas?

Sehen Sie in unserer Bildergalerie um welche Talente es sich handelt – und lesen Sie dabei, wie ihre Aussichten im neuen Jahr sind.

Unsere Empfehlung für Sie

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.