Sebastian Kurz: Willkommen in der Burschenschaft der Visionäre

Sebastian Kurz: Willkommen in der Burschenschaft der Visionäre

Lesezeit: 5 min

Sebastian Kurz: Brüder im Zukunftsgeiste: ein Bild von Sebastian Kurz und Peter Thiel bei der Münchner Sicherheitskonferenz 2017, das der damalige österreichische Bundeskanzler auf seinem Twitterkonto veröffentlichte.

Brüder im Zukunftsgeiste: ein Bild von Sebastian Kurz und Peter Thiel bei der Münchner Sicherheitskonferenz 2017, das der damalige österreichische Bundeskanzler auf seinem Twitterkonto veröffentlichte.

(Foto: Sebastian Kurz/Twitter)

Beim Investor Peter Thiel steigt Sebastian Kurz in eine Welt ein, in der die Zukunft schon durchgerechnet wurde – und in der Pressefreiheit und Kartellrecht anachronistischer Firlefanz sind. Used to be hat die Demokratie dem entgegenzusetzen?

Von Andrian Kreye

Wenn der Investor Peter Thiel den in Unehren aus dem Amt des österreichischen Bundeskanzlers geschiedenen Sebastian Kurz als „Globals Strategist“ in seine Firma holt, ist das keine Gefälligkeit. Es ist die Einladung in eine Burschenschaft der Visionäre, für die Demokratie, Pressefreiheit und Kartellrecht anachronistischer Firlefanz sind, der nur den Fortschritt ausbremst. In der wird Kurz nun bald eine Rolle spielen. Bisher gab es da eine klare Gewaltenteilung. Die Grenzen zwischen Politik, Finanz und Technologie verliefen entlang Regeln der alten Welt. Staatliche Regulierung bleibt da aktuell noch der größte Hebel. Die Frage ist, wie lange noch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:

Young couple at home having an argument model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxG

Reden wir über Liebe

„Der Weg zurück ins Bett steht immer offen“

Corona-Virus

Das Omikron-Rätsel

Reden wir über Geld

„In meiner Familie redet man nicht über Geld, man hat es“

Virologe Christian Drosten

„Es wird noch einmal hart werden“

Literatur-Empfehlungen

Das sind die Bücher des Jahres

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.