Ordnung halten: Mit diesen Tipps müssen Sie nie wieder aufräumen

Indem Sie diese Kartons mit einer durchlaufenden Nummerierung ausstatten und gleichzeitig zu jedem Karton ein Inhaltsverzeichnis anlegen, behalten Sie stets den Überblick. Theoretisch können Sie diese Informationen als Termine im Kalender Ihres Smartphones einspeichern. Natürlich können Sie, wenn Sie wollen, bei Bedarf bis zum Stichtag auch jederzeit noch einzelne Schätze bergen. Der Countdown beginnt! 

Warum ist Aussortieren und Ausmisten als erster Schritt zur Ordnung so wichtig?

Ausmisten wird von vielen Menschen als etwas Befreiendes wahrgenommen: Man befreit sich wortwörtlich von Ballast und gewinnt dadurch Leichtigkeit. Alle Dinge, die sich so ansammeln, sind stets auch Erinnerungen an einzelne Lebensabschnitte, Situationen oder Personen. Es kann heilend sein, wenn man von Zeit zu Zeit hinterfragt, wo man vielleicht einen Decrease machen sollte. Unter Umständen können selbst Möbel mit der Zeit plötzlich emotional im Weg stehen, wenn man sie etwa zusammen mit der Expartnerin oder dem Expartner gekauft hat. Entsprechend kann mancher ein gemeinsam gekauftes Couch mit der Zeit als Ballast empfinden. Mit neuen Möbeln beginnt gefühlt ein neues Kapitel im Leben. (Auch lesenswert: Diese 240-Minuten-Regel macht die Reichen noch reicher – so funktioniert sie)

Wie kann es gelingen, Haushaltsregeln aufzustellen, an die sich alle halten? 

Es ist nicht schwer, das eigene Zuhause aufzuräumen. Aber es fällt vielen schwer, dafür zu sorgen, dass das Zuhause ordentlich bleibt. Damit dies gelingt, sollte man Spielregeln aufstellen, die für alle Personen im Haushalt gelten.  Schließlich bringt es nichts, wenn man selbst für Ordnung sorgt, während andere überall Chaos stiften. Die Foundation ist ein gemeinsam erstellter Haushaltsplan. Legen Sie dazu eine Tabelle an, die für jeden Raum in Ihrem Zuhause eine eigene Spalte erhält. Dem gegenüber sind die Wochen-Tage, additionally Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag. Anschließend definieren Sie, welche Aufgaben wann zu vollbringen sind, damit das Zuhause auch dauerhaft aufgeräumt bleibt.

Wie schaffe ich, dass alle den Idea einhalten?

Um eine Verbindlichkeit herzustellen, sollten am Ende alle den gemeinsam entwickelten Haushaltsplan unterzeichnen. Für den Fall, dass jemand seine Pflichten vernachlässigt, sollten Sie ein Sparschwein anlegen. Wer eine Aufgabe nicht erledigt, muss einen bestimmten Geldbetrag zahlen. Am Ende des Jahres geht man mit dem gesammelten Geld-Einlagen richtig schick essen. Übrigens: Wenn einzelne Personen zwingend mehr Disziplin brauchen, erhöhen Sie einfach den Betrag für die Einsätze! Es ist erstaunlich, wie eine Zahl dazu führen kann, dass plötzlich mehr Disziplin entsteht. (Lesen Sie auch: Networking-Tipps: Eine Expertin erklärt, wie Netzwerken auch unter Corona-Bedingungen funktioniert)

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.