Neue Euro-Scheine: FDP-Politiker will Biontech-Gründer als Motiv

20 Jahre ist der Euro alt und die EZB hat zur Feier eine Generalüberholung der Scheine angekündigt. Bislang zieren diese fiktive Gebäude. FDP-Politiker Körner würde gerne zwei Deutsche darauf sehen. 

Der Europaabgeordnete Moritz Körner (FDP) hat gefordert, die Gründer der durch ihren Corona-Impfstoff bekannt gewordenen deutschen Firma Biontech BioNTech Sp ADS Aktie künftig auf den Euro-Geldscheinen abzubilden. „Auf die neuen Euro-Scheine sollten wichtige europäische Persönlichkeiten wie das Biontech-Gründerpaar Uğur Şahin und Özlem Türeci gedruckt werden“, sagte Körner der „Welt am Sonntag“. „Ihre Arbeit hat Millionen Europäern das Leben gerettet.“

Ihr Lebensweg sei „eine beeindruckende Geschichte über Integration, Aufstieg, Unternehmertum, wissenschaftliche Exzellenz und das Potenzial einer offenen Einwanderungsgesellschaft“, erklärte Körner.

Die Europäische Zentralbank (EZB) will anlässlich des 20. Jahrestags der Einführung des Euro die Geldscheine neu entwerfen. Laut „Welt am Sonntag“ sollen zunächst Meinungsforscher in der Euro-Zone die Bürger nach möglichen Themen für die Geldscheine befragen. Die Entscheidung über die Neugestaltung soll demnach der EZB-Rat voraussichtlich im Jahr 2024 treffen.

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.