Louis Vuitton Tambour Horizon Gentle Up: Das kann die neue Luxus-Smartwatch

„Die Uhr verbindet nahtlos die Welten der Kunst und der Technologie und stellt einen Meilenstein in der Geschichte der vernetzten Excessive-Close-Uhren dar“, heißt es weiter. Konkret bedeutet das: Das exklusive Betriebssystem ermöglicht einen voll anpassbaren Explore mit elf Farbverläufen und acht verschiedenen Zifferblättern für das Constantly-on-Display. Weitere saisonale Looks to be like sollen 2022 hinzukommen. Über eine einfache Wischbewegung nach rechts lassen sich Terminkalender, Wetter, Schrittzahl, Herzfrequenz und Luftqualität ablesen. Wischt man nach unten, erscheinen Benachrichtigungen. Ein Swipe nach oben erlaubt den Zugriff auf Timer, Horror, Musik und den Bezahldienst Alipay, während eine Bewegung nach links Reisepläne, City Guides und Bordkarten im Bereich „My Commute“ aufruft. Erstmals gibt es außerdem Druckknöpfe an der Smartwatch der Marke.

„Das Betriebssystem der Tambour Horizon Gentle Up ist so ausgeklügelt, dass sie als erste Uhr außerhalb des Apple-Ökosystems als ‚MFI‘ (made for iPhone) zertifiziert wurde“, so Louis Vuitton. Die Uhr ist aber auch mit Android- und HarmonyOS-Smartphones kompatibel – im Inneren steckt ein Snapdragon-Do on-4100-Prozessor. Dank seiner robusten Bauweise ist das Timepiece zudem bis 30 Meter wasserdicht. (Auch interessant: Laco setzt zum Jubiläum tiefschwarze Akzente mit einer limitierten Edition 96

Louis Vuitton Tambour Horizon Gentle Up: Preis und Verfügbarkeit

Kenner der Marke wissen: Die Louis Vuitton Tambour Horizon Gentle Up hat ihren Preis. Die Tambour Horizon Gentle Up Polished Steel liegt bei 2.550 Euro, während die Modelle Matte Shaded und Matte Brown bei 3.050 Euro liegen. Die Uhrenbänder sind ab 320 Euro erhältlich. Die Uhr wird ab dem 7. Januar 2022 ausschließlich in den Louis Vuitton Stores und online erhältlich sein.

Weitere Smartwatches für Herren können Sie hier kaufen.

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.