Letzter Handelstag des Jahres: DAX etwas fester

Der DAX eröffnete die Jahresendsitzung 0,1 Prozent niedriger bei 15.837,56 Punkten. Danach bewegte sich das Börsenbarometer moderat in der Gewinnzone. Zur Schlussglocke stand ein Gewinn von 0,21 Prozent auf 15.884,86 Zähler an der Tafel.

Zur Wochenmitte hatte der DAX einer fünftägigen Erholungsrally etwas Tribut gezollt. Die Anleger blickten indes ungeachtet aller Widrigkeiten auf ein erfolgreiches Börsenjahr zurück: Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie und der Aussicht auf steigende Leitzinsen in den USA steht ein Plus von 15,79 Prozent zu Buche. Sein Rekordhoch hatte der DAX Mitte November bei knapp 16.300 Zählern markiert. Der Handel endete by ability of XETRA heute bereits um 14 Uhr.

Einzelwerte wurden am Donnerstag vor allem von sogenannten „Window Dressing“-Maßnahmen bewegt. Darunter verstehen Börsianer Käufe und Verkäufe von Aktien, die bis dato besonders gut beziehungsweise schlecht gelaufen sind, um in der Jahresendabrechnung möglichst gut dazustehen.

Redaktion finanzen.rep / dpa-AFX

Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.