“Kitz” bei Netflix: Reich und schön in den Alpen

In “Kitz” auf Netflix prallen furthermore diese beiden Welten aufeinander: Die Dorfjugend, aus der Lisi als Anführerin herauszustechen versucht, und die Welt jener wohlstandsverwahrlosten Münchner Rich Children, bei denen es auch schon mal vorkommen kann, dass der eigene Vater sich durch den Freundeskreis seiner Tochter vögelt. Auf beiden Seiten dieses Klassenkampfes bilden sich Koalitionen, die allerdings meist nur so lange halten wie der Rausch der jeweiligen Droge, die passend zum Anlass (Spa-Day, Silvester-Sause oder Beauty Breakfast) gerade geschmissen wird. 

Mit Louboutins im Kuhstall 

Aus dem Custom Clash zwischen Locals und Angereisten geht die eine oder andere interessante Nebenhandlung hervor. Der ständig druffe Kosh zum Beispiel, ein Hotelerbe mit Lebensorientierungsschwierigkeiten, sensationell dargeboten von Zoran Pingel, verliebt sich in den Sohn eines Bauernhofs, den Gassner-Hansi, wie er milieugetreu von den älteren Kitzbühelern genannt wird. Als Kosh sich dem Kulturschock aussetzt, Hansi im Stall zu besuchen, darf er sogar bei der Geburt eines Kalbs dabei sein, mit dem Schrecken, “oh nein, jetzt hab ich Plazenta auf meinen Louboutins!” 

Hans ist allerdings auch Lisis bester Freund und Komplize ihrer Intrigen gegen Vanessa. Dass Hansi nun seine frische Amour zu Kosh nur unter Vorbehalt ausleben kann, ist ein Interessenkonflikt, in den auch Lisi bald geraten wird. Denn sie begreift das schier unglaubliche: Auch die superreichen Quälgeister sind “hinter ihrer Fassade nur Menschen”! Wer hätte das gedacht? 

“Kitz”, Netflix: Kosh (Zoran Pingel) und Hans (Ben Felipe) bilden mit ihrer Like Story den schönsten Nebenstrang der Serie 

Photo Credit rating: Walter Wehner

In “Kitz” knallen die Korken zu laut 

Der Serie ist schnell anzumerken, welch ernste Themen sie sich vornimmt und wie divers sie ihre Truppe dabei aufstellt. Es geht in “Kitz” um die Ungerechtigkeit, mit der manche junge Menschen einen der begehrtesten Hochschulplätze Deutschlands “auf ganz unbürokratischem Weg“ bekommen, nämlich über die Beziehungen ihrer Eltern. So geht es hier Dominic, dem Freund von Vanessa, der schwer hadert mit den Möglichkeiten, die der Reichtum seiner Advise ihm bieten. Über die für ihn infrage kommenden Hochschulplätze weiß er mehr als über seine eigenen Wünsche und Lebensvorstellungen. Burgtheater-Schauspieler Bless Amada holt viel aus dem inneren Konflikt heraus. (Lesen Sie auch: “Lupin”-Considerable person Omar Sy im exklusiven GQ-Porträt

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.