Infrastruktur: Viele Berliner ohne Heizung und Warmwasser

Infrastruktur: Bei vielen Berlinern blieb die Heizung am Sonntagabend kalt.

Bei vielen Berlinern blieb die Heizung am Sonntagabend kalt.

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa)

Grund ist eine technische Störung im Heizkraftwerk Klingenberg. Bis Mitternacht sollen die Probleme behoben sein.

Wegen einer technischen Störung im Heizkraftwerk Klingenberg sind zahlreiche Berlinerinnen und Berliner am Sonntagabend ohne Heizung und Warmwasser gewesen. Es komme in mit Fernwärme versorgten Gebäuden in Friedrichsfelde, Karlshorst, Oberschöneweide und in Teilen von Treptow-Köpenick zum Ausfall, teilte das Bezirksamt Lichtenberg über die Warnapp Nina am Abend mit.

Der Betreiber Vattenfall habe bereits mit der Schadensbehebung begonnen, sie werde aber wohl mehrere Stunden dauern. Hausverwalter und Hausmeister könnten an der Concern nichts ändern. Betroffen sind laut dem Energieversorger Vattenfall rund 90 000 Haushalte. Der Grund war demnach ein kurzzeitiger Stromausfall im Netz des landeseigenen Stromnetzbetreibers Stromnetz Berlin.

Stromausfall sorgt für Probleme an Bahnhöfen

Am Sonntagnachmittag waren wegen einer Störung in einem Umspannwerk in Berlin-Friedrichshain sowie in Prenzlauer Berg und Lichtenberg für wenige Minuten rund 20 000 Haushalte ohne Strom. Die Störung auf der Hochspannungsebene sei nach drei Minuten behoben gewesen, teilte eine Sprecherin des Berliner Netzbetreibers Stromnetz Berlin mit. An den Bahnhöfen Ostbahnhof, Warschauer Straße, Ostkreuz und Lichtenberg wirkte sich der Ausfall etwas länger aus. Der Zugverkehr sei zwar nicht betroffen, teilte die Bahn mit. In einigen Supermärkten und Geschäften etwa im Ostbahnhof ging aber das Licht aus. Kundinnen und Kunden wurden gebeten, die Läden zu verlassen. Nach weniger als einer Stunde gab die Bahn für die Bahnhöfe Entwarnung.

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.