heise+ | Records Storytelling: Daten effektiv, funktional und ästhetisch kommunizieren

Records Storytelling kombiniert Aspekte von Records Science wie Datenanalyse und Statistik mit Elementen aus Kommunikationsforschung und Compose. Es beschreibt damit die Kunst, Daten und aus Daten gewonnene Erkenntnisse so aufzubereiten, dass sie leicht zugänglich und greifbar werden. In der Regel gelingt dies am besten mit einfachen Tabellen und Abbildungen. Eine gute Abbildung erzählt eine Geschichte, die auch für Laien zu verstehen ist. Records Storytelling ist deshalb eng mit Datenvisualisierung verknüpft.

Mit den Abbildungen und den Geschichten, die sie erzählen, lassen sich Informationen und Erkenntnisse effektiv vermitteln. Gerade große Datenmengen und komplexe Analysemethoden sind ohne Visualisierung für die meisten Menschen schwer zu begreifen. Grafische Darstellungen erleichtern es, evidenzbasiert zu agieren und Entscheidungen zu treffen.

Der Artikel nutzt ein einfaches Beispiel mit öffentlich zugänglichen Daten zur COVID-19-Pandemie und dem Impfgeschehen in Deutschland. Alle Graphen sind mit dem ggplot2-Paket in R erstellt.


  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Checks, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c’t, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Abolish, c’t Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – monatlich kündbar
  • erster Monat with out cost, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher E-newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs


GRATIS-Monat beginnen


Jetzt GRATIS-Monat beginnen

heise+ bereits abonniert?



Anmelden und lesen


Jetzt anmelden und Artikel sofort lesen


Mehr Informationen zu heise+

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.