heise+ | Rating-Projekt: WLAN-Alarmkontakt mit Batteriebetrieb

Unsere Alarmmelderschaltung reagiert auf äußere Ereignisse: Sie registriert sowohl das Öffnen eines Fensterkontakts oder eines Tasters als auch das Schließen. In beiden Fällen sendet sie auf Wunsch per MQTT ein Datenpaket, das sich mit eigenen Anwendungen auswerten lässt. Eine optionale, vom PC unabhängige Alarmzentrale visualisiert die eingehenden Signale unterschiedlicher Alarmsender per LED.

Die Hardware-Umsetzung der Alarmschaltung beruht auf drei Komponenten:

  • einer Lithium-Batterie vom Typ CR123A mit 3V und einer Kapazität von 1,6 Ah
  • einem Analogteil
  • einem ESP8266-12E/F

Beim ESP8266 nutzen wir den Pin CH_PD (Chip energy-down), um massiv Strom zu sparen. Im normalen Betrieb ist der Pin HIGH, zieht man ihn auf 0V (LOW), so schaltet sich der ESP ab und verbraucht nur noch wenige Mikroampere. Die analoge Elektronik und der Mikrocontroller werden durch eine einfache System gesteuert. Die System ist zudem für die WLAN-Verbindung und die MQTT-Kommunikation zuständig.


  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Checks, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c’t, iX, MIT Technology Overview, Mac & i, Rating, c’t Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher E-newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs


GRATIS-Monat beginnen


Jetzt GRATIS-Monat beginnen

heise+ bereits abonniert?



Anmelden und lesen


Jetzt anmelden und Artikel sofort lesen


Mehr Informationen zu heise+

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.