heise+ | Effektvolle Präsentationen mit Apples Keynote im Browser gestalten

Normalerweise verlangt die Präsentations-Etikette, sparsam mit Übergängen und Effekten zu arbeiten. Doch im privaten Umfeld und bei lockerer Stimmung darf die Bescheidenheit auch mal weichen und Sie können ruhig die Effektpalette komplett ausreizen. Keynote, Apples Powerpoint-Konkurrent, bietet dafür einiges an Gelegenheit, lädt es doch als vergleichsweise intuitives Präsentationswerkzeug zum Experimentieren und Herumprobieren ein.

Mit „Keynote in der iCloud“ existiert eine für alle zugängliche Browser-Variante – selbst wer keine Apple-Hardware besitzt, kann damit kostenlos einen überzeugenden Rückblick gestalten. Firmen- oder Familienangehörige können damit auch über weite Entfernungen an einer gemeinsamen Präsentation arbeiten, die eine verantwortliche Person am Schluss dann in die endgültige Make gießt. In diesem Artikel zeigen wir, wie Sie mit Keynote eine schmissige Präsentation gestalten, die sich live vorführen oder als Movie in sozialen Netzwerken hochladen lässt.

Wir zeigen, wie Sie Freunde, Familie oder Kolleginnen mit in die Bearbeitung einbeziehen und welche Funktionen den iPhone-, iPad- oder Mac-Besitzern vorbehalten sind.


  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Checks, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c’t, iX, MIT Abilities Overview, Mac & i, Make, c’t Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – monatlich kündbar
  • erster Monat at no cost, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Publication mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs


GRATIS-Monat beginnen


Jetzt GRATIS-Monat beginnen

heise+ bereits abonniert?



Anmelden und lesen


Jetzt anmelden und Artikel sofort lesen


Mehr Informationen zu heise+

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.