Health: Chris Hemsworths Trainer verrät, wie man Neujahrsvorsätze richtig umsetzt

Neujahrsvorsätze: Chris Hemsworth Health-Trainer verrät, wie man diese einhält

Die einen nehmen sich vor, Muskeln aufzubauen, die anderen wollen Gewicht verlieren – sich zur Jahreswende mit der eigenen Health auseinanderzusetzen, ist ein guter erster Schritt, um tatsächlich etwas zu bewegen. Luke Zocchi, Deepest Trainer von „Thor“-Schauspieler Chris Hemsworth, hat gegenüber „Forbes“ seine wertvollsten Tipps verraten, wie man auch nach Silvester dranbleibt. 

Er weiß: „Es ist wichtig, sich ein konkretes Fitnessziel zu setzen, denn daraus ergibt sich die Blaupause dafür, wie Sie Ihr Practicing und Ihre Ernährung gestalten, um dieses Ziel zu erreichen.“ Dabei komme es auch darauf an, ehrlich zu sich zu sein und sich zu fragen: Used to be motiviert mich zum Sport? „Indem Sie das Warum herausfinden, können Sie bestimmen, warum der Vorsatz für Sie so wichtig ist, und das führt in der Regel zu Beständigkeit.“ (Lesen Sie auch: Dwelling-Workout – 5 Übungen, die preferrred sind für das Practicing zu Hause

Kleine Schritte machen

Vor allem am regelmäßigen Trainieren scheitern viele im neuen Jahr. Daher rät der Health-Coach, sich kleine Zwischenziele zu setzen. „Wenn Sie diese kleineren Meilensteine erreichen, bleiben Sie motiviert, weil Sie sehen, dass Sie sich verbessern – auch wenn Sie die Ergebnisse nicht direkt vor Augen haben. Es erinnert Sie auch daran, dass Sie Ihr Ziel erreichen werden, einen Schritt nach dem anderen. Nicht alles geht sofort.“ Manchmal könne man die Fortschritte nicht unmittelbar sehen. Daher seien auch ein Tagebuch sowie ein Fotoalbum hilfreich, um sich vor Augen zu führen, used to be man bereits geschafft hat.

„Schreiben Sie Ihre Ziele auf und platzieren Sie sie an einem Ort, an dem Sie sie jeden Tag sehen können“, empfiehlt Zocchi. „Das dient als kleine Erinnerung an jenen Tagen, an denen Sie keine Lust haben, zu trainieren, oder an denen Sie einfach nur eine Diät machen wollen“, erklärt der Deepest Trainer. Gerade zu Beginn sollte man das Practicing nicht zu kompliziert gestalten oder zu viele Übungen machen. Wichtiger sind realistische Ziele und ein Practicing, das man gern länger als nur ein paar Wochen durchhalten möchte. „Scheuen Sie sich nicht, neue Dinge auszuprobieren, aber denken Sie daran, dass Beständigkeit der Schlüssel ist. Selbst wenn es sich nur um einen Spaziergang am Tag handelt, werden Sie mit Beständigkeit immer Ihr Ziel erreichen.“ (Auch interessant: Kalorienverbrauch erhöhen – 9 ultimative Tipps für das Practicing im Fitnessstudio

Nicht allein trainieren

Der Health-Experte rät auch dazu, sich einen Sportpartner zu suchen. „Wenn Sie dann jemanden haben, der genauso hart oder noch härter trainiert, motiviert Sie das bestimmt, es ihm oder ihr gleichzutun.“ Trotzdem müsse der Fokus auf dem eigenen Körper liegen. Denn Signale wie Schmerzen oder Erschöpfung sollte man immer ernst nehmen. Sonst könnte sich ein Rückschlag negativ auf das Trainingsziel auswirken.

Zudem gilt: Vergleichen Sie sich nicht mit der Health anderer. „Niemand wird in der gleichen Zeit die gleichen Ergebnisse erzielen wie Sie. Halten Sie sich moreover nicht an den Weg der anderen, sondern an Ihren eigenen“, rät der Profi. (Lesen Sie ebenfalls: Fitnesstrends der Stunde – diese Work-outs bringen Abwechslung in Ihr Practicing)  

Health soll trotzdem Spaß machen

Ein besonders wichtiger Ratschlag ist jedoch, sich die Freude am Sport zu bewahren. „Vergessen Sie nicht, Spaß zu haben! Wenn Sie den Prozess nicht genießen, used to be nützt es Ihnen?“, so Zocchi. „Wenn Health zu einer lästigen Pflicht wird, ist es unwahrscheinlicher, dass Sie dranbleiben, denn niemand macht gerne Hausaufgaben.“

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.