Gastronomie ein Problembereich: Lauterbach kündigt neue Kontaktbegrenzungen an

Donnerstag, 06. Januar 2022


Gastronomie ein Problembereich

Lauterbach kündigt neue Kontaktbegrenzungen an

269854144.jpg

Lauterbach sieht mit Blick auf Omikron vor allem in der Gastronomie Handlungsbedarf.

(Foto: represent alliance/dpa/Reuters/Pool)

FB
TW

mail

Bund und Länder beraten erneut über die Corona-Lage. Gesundheitsminister Lauterbach will vor allem den Bereich der Gastronomie in den Blick nehmen. Die dort geltenden Regeln sollen nochmals verschärft werden. Weitere Maßnahmen seien je nach Entwicklung möglich.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach plädiert im Kampf gegen die Corona-Pandemie und deren Verschärfung durch die Omikron-Variante für weitere Beschränkungen. „Wir müssen noch einmal die Kontakte beschränken“, sagte er in der Sendung „RTL Direkt“. Konkret hat der SPD-Politiker dabei die Restaurants im Blick. „Die Gastronomie ist ein Problembereich, da sitzt man ohne Maske oft für Stunden.“

Es sei „insbesondere angedacht, dass wir in den Innenräumen der Gastronomie noch mehr Sicherheit wollen“, sagte er weiter. Eintreten dürfe man nur noch, „wenn man zwei Mal geimpft und getestet ist“. Allein Geboosterte könnten ohne weitere Auflagen die Gastronomie nutzen.

Vor dem morgigen Bund-Länder-Treffen sagte er zudem, dass man weitere Kontaktbeschränkungen beschließen müsse, sollten die Fallzahlen steigen. „Zum jetzigen Zeitpunkt sieht es so aus“, dass man mit den „Kontaktbegrenzungen, die wir haben“, sowie den angedachten 2G-Plus-Regeln die Infektionsdynamik so abfedern könne, „dass wir gar nicht in den Bereich kommen“.

Die Verschärfung der Maßnahmen in der Gastronomie sind Teil einer Beschlussvorlage, die ntv vorliegt. Ferner ist die Fortschreibung der bestehenden Kontaktbeschränkungen geplant.

Quelle: ntv.de, jwu

THEMEN

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.