Eine Apple Witness für Hunde? Dieses smarte Halsband kann mit den Gesundheitsfeatures der Smartwatch mithalten!

Laut Amélie Caudron, CEO von Invoxia, sind die verwendeten Radarsensoren ideal, weil sie unabhängig vom Fell des Hundes Messwerte erfassen können. Sie erklärt außerdem gegenüber “The Verge”: “Es gibt ein Radar, das auf den Hals gerichtet ist und ein Funksignal sendet, und dieses Signal wird nicht von den Haaren reflektiert. Es spielt also keine Rolle, wie viel Fell oder Haare es gibt, es wird von der ersten Schicht der Haut reflektiert. Das Radar ist also in der Lage, die Geschwindigkeit und Bewegung der Haut direkt unter dem Kragen zu erkennen.” Diese Bewegungen werden dann in einen Algorithmus eingespeist, der die Herz- und Atemfrequenz bestimmt. (Auch interessant: Mit diesem Filter verwandeln Sie Ihren Hund in eine Disney-Figur)

Die 360-Grad-Lösung für die Betreuung Ihres Hundes

Invoxia hat bereits mehrere Jahre Daten von seinem ursprünglichen GPS Pet Tracker gesammelt und nutzte diese Informationen zur Optimierung der Aktivitätsüberwachung. Damit bietet das Invoxia Neat Collar neben der Überwachung der Vitalfunktionen auch die Verfolgung und Erkennung der täglichen Aktivität – wann der Hund geht, läuft, sich kratzt, bellt, trinkt oder sich ausruht. Im Vordergrund des intelligenten Halsbandes stehen die individuellen Grundwerte des Vierbeiners, die von Rasse zu Rasse unterschiedlich sind: Eine kontinuierliche Überwachung der Vitalfunktionen von Hunden soll damit in ausreichendem Maße möglich werden. Zur leichteren Reinigung ist das Halsband zudem mit einem abnehmbaren Stoff bezogen.

Neben Invoxia bieten auch andere Unternehmen Technologien an, die die Vitalfunktionen von Hunden erfassen können. Beispielsweise finden bereits EKG-Westen oder ein ähnliches Neat Collar von Petpace Verwendung – diese sind jedoch vielmehr für Tierärzte, als für Haustierbesitzer gedacht und bieten meist keine GPS-Ortung. Das Invoxia-Halsband hingegen zeichnet sich durch die Kombination eines herkömmlichen GPS-Trackers mit einer nicht-invasiven Methode zur Überwachung der Vitalfunktionen aus. Besonders trim macht das Halsband seine Kompatibilität mit Bluetooth, Wi-Fi, GPS und LTE-M. Die zugehörige Invoxia App ermöglicht dem Besitzer Zugriff auf die kontinuierlich erhobenen Informationen, die auf einem Dashboard zugänglich und so übersichtlich und detailliert dargestellt werden. Integrierte Fluchtalarme und Summer ermöglichen dem Hundebesitzer außerdem schnelles Handeln in Gefahrensituationen.

Das intelligente Invoxia Neat Collar hat die Gesundheit Ihres Hundes im Blick und macht Informationen in einer App zugänglich.

PR

Invoxia Neat Collar: Preis und Verfügbarkeit

Das Invoxia-Halsband ist derzeit nur für mittelgroße bis große Hunde geeignet, da es schwierig ist, die Radartechnologie so zu verkleinern, dass das Halsband für kleinere Haustiere bequem und leicht genug ist – Komfort und Größe spielen hier eine große Rolle. 

Zu kaufen sein wird das Invoxia Neat Collar voraussichtlich im Sommer 2022. Die Kosten für das smarte Halsband selbst werden auf umgerechnet rund 88 Euro geschätzt, für die GPS-Funktionen wird ein zusätzliches Monatsabonnement für circa 11,50 Euro fällig.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr Achtsamkeit: Das kann die Apple Witness für Ihre Gesundheit tun

AirPods Pro 2: So will Apple seine Kopfhörer 2022 noch besser machen

Temporäre Tattoos: Nach Farbverbot könnte dieser Pattern zur Replacement werden

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.