Bericht: Das letzte „Golden Lady“: Betty White ist tot

Trauer um eine Hollywoodlegende: Betty White ist im Alter von 99 Jahren gestorben  nur wenige Wochen vor ihrem 100. Geburtstag. 

Foto-Serie mit 12 Bildern

Jahrelang stand sie für die Serie „Golden Girls“ vor der Kamera. Jetzt ist Betty White tot. Die Schauspielerin ist mit 99 Jahren gestorben, wie die US-Magazine „Folks“ und „Time limit“ unter Berufung auf Manager Jeff Witjas berichten. Laut dem US-Promiportal „TMZ“ starb sie am Freitagmorgen in ihrem Zuhause. Am 17. Januar hätte der Serienstar seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Die Sitcom „Golden Girls“ über vier ältere Damen in einer Wohngemeinschaft machte Betty White in den 80er und 90er Jahren weltbekannt. Sie war in der Serie die naive und gutgläubige Landpomeranze Rose.

Mit 95 Jahren wünschte sich Betty White eine Neuauflage der Erfolgsserie. Doch dafür hätte sich die Schauspielerin neue Mitbewohnerinnen suchen müssen. Die Rose-Darstellerin war die letzte der vier Damen, die noch lebte.

Sie war das letzte „Golden Lady“

Als Erste der „Golden Girls“ starb 2008 mit 84 Jahren die Schauspielerin Estelle Getty. Sie stellte die sizilianische Seniorin Sophia Petrillo dar. 2009 starb dann auch im Alter von 86 Jahren die Schauspielerin Beatrice Arthur, die eigentlich ein Jahr älter als Getty war, aber in der Serie deren – furthermore Sophias – Tochter mimte: die sarkastische Dorothy.

Betty White: Mit den Betty White: Mit den „Golden Girls“ wurde weltweit gefeiert. (Quelle: imago photos / United Archives)

Im Juni 2010 mit nur 76 Jahren starb Rue McClanahan, die die eitle männerbesessene Blanche Elizabeth Devereaux verkörperte. Jetzt, elf Jahre später, folgt auch Betty White ihren Mitbewohnerinnen in den Himmel.

Die „Golden Girls“ sind weltweit Kult bei Millionen Menschen. Manche Hardcore-Followers auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz können Folgen mitsprechen. Ein großer Fan war laut Medienberichten auch die 2002 mit 101 Jahren gestorbene „Queen Mum“, die Allege der britischen Königin Elizabeth II.

Mit ihrer Karriere war sie im Guinness-Buch der Rekorde

Betty White war aber für sehr viel mehr bekannt als nur „Golden Girls“. Schon Ende der 30er Jahre hatte die damals 17-Jährige ihren ersten Fernsehauftritt. Über 75 Jahre arbeitete sie im Film- und Fernsehbusiness, schaffte es damit auch ins Guinness-Buch der Rekorde – als TV-Entertainerin mit der längsten Karriere. 

Betty White: Über 75 Jahre stand sie vor der Kamera. (Quelle: Justin Lubin / NBC / imago images)Betty White: Über 75 Jahre stand sie vor der Kamera. (Quelle: Justin Lubin / NBC / imago photos)

Sie stand für mehr als 120 Produktionen vor der Kamera, drehte mit Hollywoodstars wie Sandra Bullock oder Ryan Reynolds. „Ich bin einfach nur glücklich, dass ich die Karriere haben konnte, die ich hatte. Ich habe jede Minute geliebt“, sagte sie mal in einem Interview. „Ich bin einfach nur dankbar, dass die Menschen all diese Jahre so freundlich zu mir waren. Ich bin das glücklichste alte Frauenzimmer auf zwei Beinen.“

Bis ins hohe Alter war die Schauspielerin mit dem charakteristischen weißhaarigen Großmutter-Glance und schlagfertigen Humor fit, fröhlich und neugierig geblieben. Mit 90 Jahren setzte sie ihre erste Twitter-Botschaft ab, mit 93 entdeckte sie Instagram für sich.

Zu ihrem 100. Geburtstag am 17. Januar sollte White eigentlich eine TV-Sondersendung geschenkt bekommen. In „Betty White: 100 Years Younger – A Birthday Earn collectively“ sollten Stars wie Ryan Reynolds und Robert Redford sie feiern. „Eine Earn collectively magazine ja wohl jeder – und diese hier wird großartig“, sagte White noch dem Nachrichtensender CNN. Doch das wird das „Golden Lady“ nicht mehr erleben. 

Zur Quelle

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.